Unser Weinanbaugebiet in Südtirol in Italien und seine Eigenschaften

Weinanbaugebiete in Italien – alle mit besonderen Eigenschaften, mit einem einzigartigem Charakter. Weinanbaugebiete in Italien mit ihrer ganz persönlichen Geschichte. Geprägt sind die Weinanbaugebiete in Italien vom Mittelmeerklima, das einen vielseitigen Anbau von roten und weißen Rebsorten ermöglicht.
Unser Weinanbaugebiet in Südtirol, eines der kleinsten in Italien, ist vor allem wegen seiner drei autochthonen Rebsorten bekannt. Beliebt sind die Weinanbaugebiete in Südtirol/Italien wegen ihrer besonderen Weine – geliebt von allen und jedermann, vom Gourmet und Weinkenner, vom Weltenbummler und dem Mädchen von nebenan, vom Bauern und vom Geschäftsmann.

Kaltern kleines Fotos

Kaltern, eines der wichtigsten Weinanbaugebiete von Südtirol/Italien

Umgeben von Weinreben, Obstwiesen und Wald, 7.500 Einwohner, 757 ha Weinbaufläche – Kaltern gehört zu den wichtigsten Weinanbaugebieten Südtirols/Italiens. Mediterranes Lebensgefühl, einzigartige Landschaft, auch bekannt durch den wärmsten Badesee der Alpen, damit zählt Kaltern an der Weinstraße zu den schönsten Weindörfern Südtirols und Italiens. Der beliebte Wein Kalterersee ist einer der bekanntesten Tropfen dieses Weinanbaugebiets in Südtirol/Italien. Der leichte Kalterersee wird aus einer weiteren autochthonen Rebsorte, der Vernatschtraube, gewonnen. Er wird hier sehr geschätzt und ist mit einer eigenen Wein-Charta für Anbau und Verarbeitung geregelt worden. Das Weindorf Kaltern wird von zahlreichen Urlaubern und Einheimischen Gästen sehr geliebt, nicht zuletzt wegen seinen verschiedenen Weinveranstaltungen, wie dem Weinwandertag im April, „Das Beste aus Kaltern“ im Mai, „Kaltern – Ganz in Weiß“ im Juni, den Kalterer Weintagen im September und dem Weinkulinarium im Oktober. Inzwischen ist das Weinanbaugebiet auch wegen anderen Weine in Südtirol/Italien und darüber hinaus bekannt und beliebt. Große Freude im In- und Ausland bereiten auch die hervorragenden frischen Weißweine, deren Trauben dort wachsen. Die wasserdurchlässigen und mineralreichen Moränenböden sowie der sandige kalkhaltige Schotter in 300 bis 450 m Meereshöhe bieten beste Voraussetzungen für diese Weinbaugemeinde in Südtirol/Italien.

Tramin klein

Das Weinanbaugebiet Tramin an der Weinstraße in Südtirol/Italien, die Heimat des Gewürztraminers

Einstige Ansitze, traditionelle Bauernhöfe, bunte Häuser – das ist Tramin. Das Weindorf mit seinen verwinkelten Gassen ist von rund 360 ha Weinbaufläche umgeben. In diesem Südtiroler Ort ist einer der besten Weißweine zuhause, der Gewürztraminer. Die Kalk- und Lehmböden liefern ideale Voraussetzungen für diese autochthone Weißweintraube – die typisch würzigen Aromen des Gewürztraminers können sich perfekt entwickeln. 3.300 Einwohner zählt das Dorf des „flüssigen Golds“. Noch viel mehr Menschen zählt Tramin, wenn Events wie das internationale Gewürztraminersymposium, das Gewürztraminer Weinstraßenfest, die „Törggeletage“ und das „Traminer Weingassl“ stattfinden. Das Weinanbaugebiet in Südtirol/Italien lockt Besucher von nah und fern zu den Weinhügeln, an denen mediterrane Pflanzen wie Olivenbäume gedeihen.

kurtatsch klein

Das vielseitige Kurtatsch, Weinanbaugebiet in Südtirol/Italien

70 ha Äcker und Wiesen, 600 ha Obstanbaufläche und 330 ha Weinanbaufläche in Südtirol/Italien– das ist Kurtatsch. Eines der heißesten Weinanbaugebiete in Südtirol/Italien, prädestiniert zur Erzeugung von großartigen Rot- und Weißweinen. Das Weinanbaugebiet in Südtirol/Italien erstreckt sich von 200 bis 900 m Höhe auf den besten Hang- und Hügellagen. Zwischen 800 und 900 m befindet sich auch eines der höchstgelegenen Weinanbaugebiete Südtirols und Italiens, Graun. Extreme Witterungsbedingungen, hohe Temperaturunterschiede (von bis zu 15° C) zwischen Tag und Nacht, sandige Kiesböden mit Lehmanteilen lassen die Trauben für intensive und kernige Weine reifen. Man denke an den fruchtigen Müller-Thurgau, der stets von einem ausgeprägten Aroma und einer feinen Säure begleitet wird.

bg montan

Das sonnendurchflutete Montan im Unterland

In einer Höhenlage zwischen 400 und 1.000 m, an der Westseite des Südtiroler Unterlands, herrschen beste klimatische Bedingungen für das Heranreifen der Blauburgundertrauben. Eines der besten Gebiete in ganz Südtirol/Italien für diese Rebsorte – insgesamt 151,6 ha – hat die Gegend rings um Montan und seinen Fraktionen zu bieten. Der sandige und schottergeprägte Lehmboden sowie das einzigartige Mikroklima bieten beste Voraussetzungen für das Gedeihen der Blauburgundertrauben der teilweise über 40 Jahre alten Rebstöcke, die im Drahtrahmensystem angebaut sind.

bg auer

Auer am Eingang zur großen Dolomitenstraße

Auer liegt auf 240 m über dem Meeresboden im Südtiroler Unterland. Das Weinanbaugebiet in Südtirol/Italien ist auch bekannt wegen seines sehenswerten Dorfkerns und den verschiedenen Wanderungen, die von hier aus gestartet werden können. Den Ort am Eingang zur großen Dolomitenstraße suchen viele auf, wenn die „Unterlandler Weinkosttage“ im August oder die Spezialitätenwochen veranstaltet werden. Die Lagreintraube, eine weitere autochthone Rebsorte wächst an der Südseite des Schuttkegels – hier findet man ideale Voraussetzungen für die Produktion eines großartigen Weins.

bg bozen

Bozen, Südtirols Hauptstadt und bekanntes Weinanbaugebiet in Südtirol/Italien

Das Weinanbaugebiet um Südtirols Hauptstadt, zwischen Etsch und Eisack, bietet mit einem sonnenverwöhnten Talkessel und Temperaturen, die bis zu 40° C ansteigen beste Voraussetzungen für ausgezeichnete Weine. Gut durchlüftete Schotterböden in Hanglagen sowie Schwemmböden im Tal bringen bekannte Südtiroler Weine wie den autochthonen Lagrein hervor. Dieses Weinanbaugebiet in Südtirol/Italien schenkt der Traube Aromen von dunklen Waldbeeren und Kirschen mit einer würzigen Note – dies schmeckt man besonders im Lagrein, der im Bozner Stadtteil Gries angebaut wird. Der St. Magdalener, eine der edelsten und kräftigsten Vernatschsorten, reift nordöstlich von Bozen. Am Fuße des Rittner Hochplateaus, auf den sonnenverwöhnten und sehr warmen Hängen auf 450 m Meereshöhe, gedeihen die Traubensorten für die bekannten Weine Cabernet und Merlot.
144,6 ha Weinanbaufläche besitzt Ritten als Weinanbaugebiet von Südtirol/Italien. Hier, oberhalb von Bozen, gedeihen die Weintrauben des Weißburgunders und des Sauvignons.